Rezepte - Frau Menßen hat gekocht

Soll auch Dein Rezept hier stehen? Schreib mir eine E-Mail.

Zurück zur Übersicht

Soldantensuppe

Zutaten für 10-12 Portionen
  • 1.200 g Erbsen (Schälerbsen)
  • 250 g Möhren
  • 250 g Knollensellerie
  • 800 g Kartoffeln
  • 2 Stangen Lauch
  • 250 g Bauchspeck
  • 50 g Schweineschmalz
  • 5 l Wasser (3 + 2)
  • 4 Zwiebeln
  • 3 TL Majoran
  • 5 Stiele Petersilie
  • 15-20 TL Gemüsebrühe
  • Pfeffer und Salz
Zubereitung
  1. Für die Erbsensuppe nach Bundeswehr-Art sollten die Schälerbsen (entgegen dem Packungstext) über Nacht in ausreichend Wasser eingeweicht werden (sie müssen gut bedeckt sein, weil sie sich mit dem Wasser vollsaugen). Am Tag der Zubereitung das Wasser wegschütten und ggf. die Erbsen einmal abspülen.
  2. Möhren, Knollensellerie, Kartoffeln, Lauch und Bauchspeck putzen und ggf. schälen und in etwa 2 cm große Würfel/Ringe schneiden. Ziebeln und Petersilie fein hacken.
  3. In einem großen Suppentopf (10 l) das Schweineschmalz bei miedriger Temperatur schmelzen. Den Bauchspeck im Schmalz leicht auslassen, dann die Zwiebeln zugeben und glasig werden lassen. Möhren, Sellerie und Lauch ebenfalls in dne Topf geben. Das Gemüse aufkochen lassen und unter Rühren kurz andünsten.
  4. 3 l Wasser dazugeben und gut durchrühren. Nun können die fertig eingeweichten und abgespülten Erbsen in dne Topf. Die restlichen 2 l Wasser draufgießen und aufkochen. Mit Gemüsebrühe und Majoran würzen, durchrühren und bei niedriger (kleinster) Temperatur erstmal 20 Minuten köcheln lassen. Immer mal wieder durchrühren.
  5. Nach den 20 Minuten die Kartoffeln zugeben und weitere 40 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch des öfteren umrühren.
  6. Die Suppe kann man gut mehrere Stunden auf kleinster Stufe köcheln lassen. Je länger, desto sämiger wird sie.
  7. Zum Schluss mit PFeffer und Salz abschmecken und Petersilie zufügen, ggf. weitere Kräuter und Gewürze nach Geschmack zufügen.